13. Februar 2011

das ist glaub ich nur ein traum.


Wenn ich mich jetzt so umschaue, dann koennte ich glatt behaupten ich waere im Paradies angekommen. Der Lehrertrip ist vorbei und heute morgen bin ich nach einer Nachtfahrt im Zug und anschliessender Busfahrt um 10 Uhr in Phang Nga angekommen.

Nachdem ich das letzte halbe Jahr im Nordosten Thailands, im Isaan, verbracht habe, wo alles nur voller Reisfelder ist, ist das hier wie eine ganz andere Welt. Um mich herum rangen die Berge in die Hoehe und alles ist saftig gruen und voller riesiger Baeume und Palmen.

Ich habe das Glueck bei einer Lehrerin untergebracht zu sein, die ein Gelaende mit mehreren Haeusern besitzt, die sie, hauptsaechlich an Auslaender, vermietet. Ich wohne in dem kleinsten der fuenf Hauser auf dem Gelaende und ist wirklich nur ein Traum...

Die Lehrerin, Kru Nat, hat mich heute morgen vom Busbahnhof abholt und hat sich wirklich lieb um mich gekuemmert. Sie hat mir gleich ein wenig vom Ort und der Schule gezeigt und ich bin schon ganz angetan von diesem Ort. Mit dem Motorcycle sind wir ein wenig die an die umliegenden Berge angepassten Strassen entlang gefahren und zum ersten Mal hatte ich das Gefuehl das Thailand zu sehen, was ich erwartet hatte bevor ich hier angekommen bin. Ich kannte ja nicht viel mehr als diese ganzen Postkartenbilder und hier sieht es genauso aus.

Der Strand ist zwar doch noch einige Kilometer entfernt, ich hoffe jedoch, dass ich ihn bald zu Gesicht bekomme. Fuer das Wochenende habe ich auch schon einen kleinen Trip nach Phuket geplant. Mal schauen, ob das klappt.

Hua Hin



Affen, mal ganz frei


Ein paar liebe Lehrer

Der Schlafzug

Die gute Stube

Der Lehrertrip hat sich auch wirklich doch als recht schoen herausgestellt. Ich hatte ja erst so meine Bedenken, da meine lieben Lehrer wirklich auf Dauer auch recht anstrengend sein koennen, doch das war alles halb so wild. Mir ist auch aufgefallen, dass ich durch die lange Zeit, die ich schon hier verbracht habe, viel geduldiger geworden bin und nervlich viel mehr aushalten kann. Z.B. wurde natuerlich waehrend der ganzen 13-stuendigen Fahrt ganz klassisch thai Karaoke gesungen. Und in was fuer einer Lautstaerke (fuer Lautstaerke haben Thais wirklich ueberhaupt kein Gefuehl)! Aber ich - voellig ruhig geblieben! Auch komme ich mit den Lehrern, die mich oft genug schon auf die Palme gbracht haben immer besser aus, was zum groessten Teil einfach daran liegt, dass ich mich daran gewoehnt habe und es akzeptiert habe (dass man mir zum Beispiel selten zuhoert).

Ich bitte um Entschuldigung fuer meine etwas fahrige Berichterstattung, zu mehr bin ich im Moment nicht in der Lage. Auch die Bilder lassen ein wenig zu wuenschen uebrig, aber naja.
Wenn ich meine Situation mit einem Satz beschreiben muesste, dass wuerde ich sagen, dass ich es einfach nicht fassen kann. Alles einfach.

Vorgenommen fuer die naechsten Wochen habe ich mir also nur, mit meiner neuen Atzen-Brille und meinem schicken Hut rumzulaufen , mich ueber kleine Dinge freuen wie z.B. dass meine Haare schon richtig lang hier geworden sind und so wenig darueber nachzudenken wie unfassbar das doch alles ist...

Kommentare:

  1. Hi na!
    Du hast dir also ne Gefälschte-RayBen-Atzen-Sonnenbrille geholt?!
    Das sieht doch gut aus, der Strand und so!
    Wie lange hast du jetzt noch mal Ferien?
    Ich wünsche dir viel Spaß!

    GLG Der-Beste-Bruder^^
    [Martin]

    AntwortenLöschen
  2. Freut mich, dass es dir jetzt richtig gut geht, geniess all das Schoene und lern, mit allem Anderen umzugehen, kriegst du ja anscheinend grad gut hin ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Maren, ich wünsch dir auch viel Spaß und genieß die vielen Sonnenstrahlen so wie ich es auch hier mache ... Ich hab deinen Brief bekommen und schriebe bald eine antwort, versprochen ...

    Hab dich lieb

    Tabea

    AntwortenLöschen