2. März 2011

So.


Nachdem ich am Samstag in Bangkok das Interview (erfolgreich!) hinter mich gebracht habe,befinde ich mich jetzt gerade wieder bei der lieben Larissa in Krasang, denn nach Hause wollte ich irgendwie nicht. Die Schule ist schon vorbei und somit auch keine Arbeit mehfr fuer mich in Amnat, so dass ich mich nur alleine langweilen wuerde.
Naechste Woche Samstag, am 12.03., gehts dann wieder zurueck nach Bangkok fuer mich, da wir am 13. gemeinsam mit den Schuelern von Bangkok aufbrechen nach Khao Yai. Dann wird es erstmal drei Wochen lang frueh aufstehen, harte Arbeit, viele Schueler und hoffentlich auch eine Menge Spass heissen.
Zunaechst war ich etwas enttaeuscht als ich in Bangkok in der Schule, die das English Camp veranstaltet, ankam. Sie stellte sich als eine sehr noble internationale Schule heraus, der es offensichtlich nicht an Geld zu fehlen scheint. Und ausgerechnet da mache ich meinen Community Service... Dennoch denke ich, dass es eine gute Erfahrung sein wird, da ich in dem Camp wieder als Lehrer Assistentin arbeiten werde und die anderen Assistenten alle Studenten von der Uni und somit Thai sind. Das bedeutet, dass alle Besprechungen in Thai sein werden und man mir dann mehr oder weniger nur mitteilen wird, welche Rolle ich uebernehmen soll. Ich erhoffe mir davon, mein Thai verbessern zu koennen und noch einmal intensiv mit der thailaendischen Kultur konfrontiert zu sein und viel Zeit mit Thais meinem Alters zu verbringen. Also freu ich mich wirklich auf diese drei Wochen harte Arbeit!

Am Wochenende werde ich dann wohl mal fuer ein paar Tage nach Hause fahren um mich auf zwei Monate Unterwegs vorzubereiten, denn vor Anfang Mai werde ich dann nicht mehr zurueck kommen. Das Camp endet naemlich Anfang April und im April heisst es dann: Independant Travelling!
Anfang Mai hab ich dann auch die 3/4-Marke meines Aufenthaltes in Thailand geknackt, so dass nur noch drei Monate uebrig sein werden, die, wie ich mir vorstellen kann, im Flug vergehen werden!
Also, wir sehen uns ;)

Kommentare:

  1. Durch die vielen Reisen ist die Zeit jetzt im Nachhinein ganzschön schnell vergangen, oder?
    Ich kaufe schon in erster Linie Beautyproukte, von Marken die keine Tierversuche durchführen, besitze aber teilweise auch Sachen von Marken bei denen das nicht ganz sicher ist, zB mein Puder ist von Manhatten, aber den kaufe ich schon seit bestimmt 5 Jahren und hänge somit an ihm. Ich bin aber ja auch keine aktive Tierschützerin oder ähnliches. Im Internet gibts verschiedene Listen mit Herstellern, bei einigen Marken scheint man sich da aber wie gesagt nicht ganz einig zu sein, weil die mal so mal so gekennzeichnet sind. Ein Beispiel: http://www.suite101.de/content/tierversuchsfreie-kosmetik-a42974

    AntwortenLöschen
  2. Die Liste ist weitaus strenger (siehe "Kriterien für die grüne Liste"): http://www.pseudoerbse.de/blancetnoir/?page_id=725

    AntwortenLöschen